Chancen-Los

Forum

Rechtsform: gemeinnütziger e.V, gGmbH, gAG, rechtsfähige Stiftung

Welche Rechtsform ist für unsere Zielerreichung optimal?
gemeinnütziger Verein
gemeinnützige Unternehmensgesellschaft (kleine GmbH) oder gGmbH
eigenständige Stiftung
gemeinnützige Aktiengesellschaft
gemeinnützige Aktiengesellschaft
Zitat

Welche Rechtsform ist für unsere Zielerreichung optimal?

  1. Der Verein ist einfach und günstig zu gründen. Mitgliedereintritt und austritt ist unkompliziert realisierbar. Der demokratische Entscheidungsprozess und die Organisationsstruktur ist grundsätzlich für die Überwachung der einfachen primären Vereinsziele geeignet. Negativ hingegen ist jedoch, dass die Entscheidungsfindung langwierig und unflexibel sein kann. Auch ist eine feindliche Übernahme und anschließender Missbrauch des Vereinsvermögens denkbar.
  2. die gUG oder gGmbH ist erstmal mit mehr Gründungsaufwand inklusive notarieller Beurkundung bei jeder Gesellschafterveränderung verbunden. Auch Austritte und Eintritte sind extrem bürokratisch und kostenintensiv.  Vorteilhaft ist die effiziente Organisation entsprechend einem Unternehmen und die resultierende Flexibilität, Reaktionsgeschwindigkeit und Innovationskraft.
  3. Die Stiftung ist ebenfalls sehr intensiv in der Gründung und ist grundsätzlich eher an wenigen primären Stiftern mit sehr hohen Einsätzen orientiert. Sie haben aber die besten steuerlichen Möglichkeiten bei großen Einsätzen.
  4.   Die gemeinnützige Aktiengesellschaft ist bringt die primären Vorteile des Vereins durch einfache Ein- und Austrittsmöglichkeiten durch Aktienverkäufe, vielfache Kontrollinstanzen sowie der Handlungsfähigkeit eines Unternehmens. Auch ist die Aktienmehrheitliche Entscheidungsfindung optimal fair für die Aktionäre. Nachteilig ist der extreme Gründungs- und buchhalterische Aufwand.